Freiberger Alkoholfreies Bier ohne Genuss, oder mit?

Die Plakate für das alkoholfreie Bier von Freiberger sind derzeit wieder überall, in Kleinformat an allen möglichen Haltestellen und auch auf großen Plakatwänden. Aber haben Sie da auch mal genau hingeschaut?

Eine kurze Hinführung: Sie haben das sicher auch schon einmal gehört (oder selbst getan). Jemand bestellt sich einen Kaffee, aber „Bitte mit ohne Zucker.“ Oder wenn andere in einem Café ein Eis bestellen und gefragt werden: „Mit oder ohne Sahne?“, dann antworten sie: „Mit ohne.“ Soll auf gut deutsch heißen: Sie möchten es mit fehlendem Zusatz, also ohne Zucker und schon gar nicht mit Sahne.

Die Werbefirma vom Freiberger Bier dachte sich wohl: Das können wir auch. Und warb für deren alkoholfreies Bier „ohne mit Genuss“. Moment, wie war das nochmal… ohne… mit Genuss… . Okay – damit erfüllt das Freiberger Alkoholfrei Bier also 3 Punkte mit Bravour: kein Zucker, keine Sahne und kein Genuss. Das heißt dann aber doch eigentlich: Freiberger schmeckt nicht.

Das Freiberger Alkoholfrei ist also kein Genuss. Ist das jetzt endlich mal ehrliche Werbung – oder wollte man mal einen Spruch raushauen ohne nachzudenken, was er eigentlich bedeutet…? Auf jeden Fall stellt sich die Frage, ob das von der Radeberger Gruppe, denen die Freiberger Brauerei gehört, wirklich so gewollt war. Oder haben alle etwas zu viel Bier getrunken? Wahrscheinlich dann allerdings nicht alkoholfreies Freiberger Bier…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.